Allgemeine Buchungs- & Geschäftsbedingungen

Auf dieser Seite finden Sie unsere Allgemeinen Buchungsbedingungen. Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Hotelzimmern zur Beherbergung sowie alle in diesem Zusammenhang für den Kunden erbrachten weiteren Leistungen und Lieferungen des Hotels (Hotelaufnahmevertrag). Der Begriff „Hotelaufnahmevertrag“ umfasst und ersetzt folgende Begriffe: Beherbergungs-, Gastaufnahme-, Hotel-, Hotelzimmervertrag.

Die Allgemeinen Buchungsbedingungen beinhalten ratenspezifische Buchungs- und Stornierungsbedingungen. Eine Übersicht dieser finden Sie hier.

Auch finden Sie auf dieser Seite unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Verbraucherinformationen sowie die Widerrufsbelehrung. Diese finden Anwendung auf die über unseren Onlineshop geschlossenen Verträge. Das Muster-Widerrufsformular finden Sie zum Download als pdf-Datei hier.

Für Ihren Urlaub im Sonnenalp Resort

Allgemeine Buchungsbedingungen

bitte schenken Sie den nachstehenden Allgemeinen Buchungsbedingungen Ihre Aufmerksamkeit - sie regeln in Ergänzung der gesetzlichen Vorschriften die Rechtsbeziehungen zwischen Ihnen und uns, der Sport- und Kurhotel Sonnenalp GmbH (nachfolgend Hotel genannt).

Die Allgemeinen Buchungsbedingungen finden Sie als pdf-Datei hier zum Download.

Geltungsbereich
1.1. Diese Buchungsbedingungen gelten für alle Verträge über die mietweise Überlassung von Hotelzimmern zur Beherbergung, alle Reiseverträge, sowie alle weiteren Leistungen und Lieferungen des Hotels.
1.2. Abhängig von dem von Ihnen gebuchten Angebot handelt es sich um einen Beherbergungsvertrag oder um einen Pauschalreisevertrag. Soweit nicht gesondert ausgewiesen, gelten die nachfolgenden Regelungen für beide Vertragsarten.
1.3. Allgemeine Geschäftsbedingungen von Ihnen als Kunde finden nur Anwendung, wenn dies vorher ausdrücklich schriftlich vereinbart wurde.

2. Abschluss des Reisevertrages
2.1. Mit Ihrer Anmeldung bieten Sie uns den Abschluss eines Reisevertrages auf der Grundlage der Reiseausschreibung verbindlich an.
2.2. Die Anmeldung kann schriftlich, mündlich, telefonisch oder online/ elektronisch vorgenommen werden. Sie erfolgt durch den Anmelder auch für alle in der Anmeldung mit aufgeführten Teilnehmer, für deren Vertragsverpflichtung der Anmelder wie für seine eigenen Verpflichtungen einsteht.
2.3. Der Reisevertrag kommt mit dem Zugang der Annahmeerklärung durch uns bei Ihnen zustande. Über die Annahme, für die es keiner bestimmten Form bedarf, informiert das Hotel Sie bei oder unverzüglich nach Vertragsschluss durch Übersendung oder Übermittlung der Reservierungsbestätigung.
2.4. Die Reiseunterlagen werden Ihnen i.d.R. mit erfolgreicher Buchung umgehend elektronisch übermittelt, per Post übersandt oder, bei einer Buchung vor Ort, Ihnen im Hotel ausgehändigt.

3. Packages
Unsere Urlaubspackages sind nicht während der Ferienzeiten und nur nach Verfügbarkeit buchbar. Vorteile unterschiedlicher Angebote und Rabatte sind nicht kombinierbar.

4. Leistungen
4.1. Für den Umfang der vertraglichen Leistungen sind die Leistungsbeschreibungen in der Reiseausschreibung so, wie sie Vertragsgrundlage geworden sind, sowie die hierauf Bezug nehmenden Angaben in der Reservierungsbestätigung, verbindlich. Nebenabreden, die den Umfang der vertraglichen Leistungen verändern, bedürfen der Bestätigung.
4.2. Sie sind verpflichtet, die für die Zimmerüberlassung und die von Ihnen in Anspruch genommenen weiteren Leistungen den vereinbarten Preis des Hotels zu zahlen. Dies gilt auch für von Ihnen veranlasste Leistungen und Auslagen des Hotels an Dritte.
4.3. Alle in Publikationen des Hotels genannten Termine und Veranstaltungen, die nicht Bestandteil Ihrer gebuchten Reise sind, wurden nach Angaben der Veranstalter nach dem Stand zur Zeit der Drucklegung der Publikation erstellt. Sie können zeitbedingten Veränderungen und Verschiebungen unterliegen ohne dass Sie hieraus Ansprüche herleiten können. Hierfür übernimmt das Hotel keine Gewähr.
4.4. Bitte beachten Sie, dass nicht eingenommene Mahlzeiten, nicht eingelöste Gutscheine (Spa-Guthaben, Coupons etc.) sowie Bergbahn-Tickets (abhängig vom Bergbahnbetrieb) nicht rückerstattet oder übertragen werden können.

5. Leistungsänderungen
5.1. Änderungen der Reiseleistungen, die nach Vertragsschluss notwendig werden und die von uns nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind vor Beginn der Reise nur gestattet, soweit die Änderungen unerheblich sind. Soweit solche Änderungen anfallen, werden wir Sie vorab auf einem dauerhaften Datenträger vor Reisebeginn informieren.
5.2. Im Falle von erheblichen Vertragsänderungen verweisen wir auf die gesetzlichen Regelungen des § 651g BGB.

6. Rücktritt durch Sie als Kunden bei Pauschalreiseverträgen gemäß §§ 651a ff BGB
6.1. Sie sind berechtigt jederzeit vor Reisebeginn insgesamt von einem Pauschalreisevertrag zurückzutreten. Wir empfehlen Ihnen, den Rücktritt in Textform zu erklären.
6.2. Treten Sie vom Reisevertrag zurück oder treten Sie die Reise nicht an, verliert das Hotel den Anspruch auf den vereinbarten Reisepreis. Stattdessen kann das Hotel eine angemessene Entschädigung verlangen, soweit der Rücktritt nicht von uns zu vertreten ist oder die Voraussetzungen des § 651h Abs. 3 BGB gegeben sind.
6.3. Die Rücktrittsgebühren sind pauschaliert und betragen 70% des Reisepreises ab dem beim jeweiligen Angebot genannten Tag vor der Anreise, an dem eine kostenfreie Stornierung nicht mehr möglich ist Soweit das Zimmer weitervermietet werden kann, wird die Rücktrittsgebühr nicht erhoben.
6.4. Bei besonderen Reiseangeboten können abweichende Bedingungen gelten. Diese werden bei dem Angebot gesondert ausgewiesen.
6.5. Sie sind berechtigt, eine Begründung der Höhe der Entschädigung zu verlangen. Ihnen bleibt darüber hinaus der Nachweis offen, die uns zustehende Entschädigung sei wesentlich geringer als die in Ansatz gebrachte Pauschale.
6.6. Die Rücktrittsgebühr ist sofort nach dem Zugang der Stornierungsrechnung bei Ihnen fällig.

7. Rücktritt durch Sie als Kunden bei Beherbergungsverträgen
7.1. Sie sind, soweit dies bei dem von Ihnen gewählten Angebot vorgesehen ist, berechtigt Ihre Buchung kostenfrei innerhalb der beim gewählten Angebot genannten Frist zu stornieren. Mit Ablauf der Stornofrist sind Sie bei einer Stornierung der Buchung verpflichtet den Reisepreis, abzüglich unserer ersparten Aufwendungen und damit 70% des Reisepreises zu bezahlen. Soweit das Zimmer weitervermietet werden kann, wird die Stornogebühr nicht erhoben.
7.2. Die Stornogebühr ist sofort nach dem Zugang der Stornierungsrechnung bei Ihnen fällig.

8. Reiserücktrittskostenversicherung/Sonnenalp-Urlaubsabsicherung
8.1. Die Kosten für unsere Sonnenalp-Urlaubsabsicherung Safety First gehören nicht zum Reisepreis und werden bei einem Rücktritt/einer Stornierung nicht, auch nicht teilweise zurückerstattet bzw. sind zu bezahlen.
8.2. Soweit Sie Safety First nicht gewählt haben, wird der Abschluss einer anderen Reiserücktrittskostenversicherung empfohlen.
8.3. Weiterhin empfehlen wir eine Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit abzuschließen.

9. Ersatzperson/Untervermietung
9.1. Sie sind, soweit Sie Verbraucher sind, berechtigt, innerhalb einer angemessenen Frist vor dem Reisebeginn auf einem dauerhaften Datenträger zu erklären, dass an Ihrer Stelle ein Dritter in die Rechte und Pflichten aus dem Reisevertrag eintritt. Die Erklärung ist in jedem Fall rechtzeitig, wenn Sie uns nicht später als 7 Tage vor Reisebeginn zugeht. Wir können dem Eintritt des Dritten widersprechen, wenn dieser die vertraglichen Reiseerfordernisse nicht erfüllt. Tritt ein Dritter ein, so haftet dieser mit Ihnen gesamtschuldnerisch für den Reisepreis. Weiterhin sind die uns hierdurch entstehenden angemessenen Mehrkosten zu erstatten.
9.2. Soweit Sie nicht Verbraucher sind, ist die Unter- oder Weitervermietung ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung nicht zulässig; § 540 Abs. 1. S. 2 BGB wird abbedungen.

10. Umbuchungen
10.1. Umbuchungen, also insbesondere Änderungen des Reisetermins, der Unterkunft, der Zimmerkategorie, der Veranstaltungen, der Teilnehmerzahl, des Ortes des Reiseantritts oder der Beförderungsart sind, soweit bei dem von Ihnen gebuchten Angebot angegeben, in dem dort genannten Zeitraum vor Reiseantritt und im Rahmen der Verfügbarkeit einmalig möglich. Auf weitere Umbuchungen besteht kein Anspruch. Wir sind jedoch bemüht, Ihren Wünschen nachzukommen und solche zu ermöglichen. Hierfür berechnen wir eine Pauschale i.H.v. 50 € pro Umbuchung. Unberührt hiervon bleiben die durch die Umbuchung bedingten Preisdifferenzen insbesondere aufgrund der aktuellen Tagespreise.
10.2. Das Hotel kann seine Zustimmung zu einer von Ihnen gewünschten nachträglichen Verringerung der Anzahl gebuchter Zimmer, der Leistung des Hotels oder der Aufenthaltsdauer davon abhängig machen, dass sich der Preis für die Zimmer und/oder für die sonstigen Leistungen des Hotels erhöht.
10.3. Im Falle einer vorzeitigen Abreise können die Kosten für den bereits bestätigten und nicht genutzten Aufenthaltszeitraum nicht erstattet werden.

11. Kündigung durch das Hotel
Der Reiseveranstalter kann nach Antritt der Reise den Reisevertrag fristlos kündigen, wenn der Gast die Durchführung der Reise ungeachtet einer Abmahnung durch uns nachhaltig stört oder wenn er sich in solchem Maß vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. Kündigt der Reiseveranstalter, so behält er den Anspruch auf den Reisepreis; er muss sich jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die er aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistung erlangt, einschließlich der ihr von dem Leistungsträger gutgeschriebenen Beträge.

12. Zimmerbereitstellung,-übergabe und –rückgabe, Nutzung
12.1. Sie erwerben keinen Anspruch auf die Bereitstellung bestimmter Zimmer. Das Hotel behält sich vor, Ihnen ein vergleichbares Zimmer oder Zimmer einer höheren Kategorie zur Verfügung zu stellen.
12.2. Es gelten jeweils die spezifischen Check-in und Check-Out-Angaben zu der von Ihnen gebuchten Rate.
12.3. Die Nutzung des Zimmers zu anderen als Beherbergungszwecken bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Hotels.

13. Hunde
Hunde sind unter der Voraussetzung entsprechender Anmeldung bei der Buchung der Reise und Verfügbarkeit entsprechender Zimmer herzlich willkommen. Alle Informationen und Preise zu einem Aufenthalt finden Sie auf unserer Homepage unter https://www.sonnenalp.de/hundebroschuere oder auf den Detailseiten der jeweils buchbaren Zimmer https://www.sonnenalp.de/premium-zimmer, https://www.sonnenalp.de/alpenchalet-wielenberg und https://www.sonnenalp.de/alpenchalet-berghirsch. Wir weisen darauf hin, dass Sie für Beschädigungen, welche durch Ihren Hund verursacht werden, haften.

14. Rauchverbot
In allen Zimmern des Hotels besteht uneingeschränkt Rauchverbot. Dies gilt auch für das Rauchen an geöffneten Fenstern. Im Fall eines Verstoßes sind Sie verpflichtet einen pauschalen Schadensersatz in Höhe von 250 € zu leisten, soweit Sie nicht nachweisen, dass uns kein oder lediglich ein geringerer Schaden entstanden ist. Die Geltendmachung eines höheren Schadens durch uns bleibt vorbehalten.

15. Haftungsbeschränkung

15.1. Pauschalreisen
a. Die vertragliche Haftung des Hotels als Reiseveranstalter für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, wenn der Schaden nicht schuldhaft herbeigeführt wurde.
b. Für alle deliktischen Schadensersatzansprüche, welche nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, ist die Haftung für Sachschäden ebenfalls auf das Dreifache des Reisepreises begrenzt.
c. Unberührt von vorstehenden Regelungen bleiben jedoch Ansprüche aus internationalen Übereinkünften oder auf solchen beruhenden gesetzlichen Vorschriften.

15.2. Beherbergungsverträge
a. Das Hotel als Beherbergungsbetrieb haftet mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns für seine Verpflichtungen aus dem Vertrag. Ansprüche des Gastes auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schäden
- aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, wenn das Hotel die Pflichtverletzung zu vertreten hat;
- sonstige Schäden, wenn diese auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Hotels beruhen, oder wenn diese auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Verletzung von vertragstypischen Pflichten des Hotels beruhen.
b. Einer Pflichtverletzung des Hotels steht die eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen gleich.
c. Soweit dem Kunden ein Stellplatz in der Hotelgarage oder auf einem Hotelparkplatz, auch gegen Entgelt, zur Verfügung gestellt wird, kommt dadurch kein Verwahrungsvertrag zustande. Bei Abhandenkommen oder Beschädigung auf dem Hotelgrundstück abgestellter oder rangierter Kraftfahrzeuge und deren Inhalte haftet das Hotel nicht, außer bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
d. Für eingebrachte Sachen haftet das Hotel dem Kunden nach den Bestimmungen der §§ 701 ff. BGB. Die Haftung ist damit auf das Hundertfache des Beherbergungspreises für einen Tag, jedoch mindestens bis zu dem Betrag von 600 € und höchstens bis zu dem Betrag von 3.500 € begrenzt; für Geld, Wertpapiere und Kostbarkeiten tritt an die Stelle von 3.500 € der Betrag von 800 €. Das Hotel weist darauf hin, dass es sich bei in den Zimmern vorhandenen Safes um Schließschränke handelt, die keiner Sicherheitsstufe entsprechen. Wertgegenstände können an der Rezeption zur Verwahrung im Haupttresor des Hotels abgegeben werden:
e. Weckaufträge werden vom Hotel mit größter Sorgfalt ausgeführt. Nachrichten, Post und Warensendungen für die Gäste werden mit Sorgfalt behandelt. Das Hotel übernimmt die Zustellung, Aufbewahrung und – auf Wunsch – gegen Entgelt die Nachsendung derselben. Vorstehende Ziff. 12.2.a. gilt entsprechend.

16. Verbraucherstreitbeilegung
Der Reiseveranstalter weist im Hinblick auf das Gesetz über Verbraucherstreitbeilegung darauf hin, dass er nicht an einer freiwilligen Verbraucherstreitbeilegung teilnimmt. Der Reiseveranstalter weist für alle Reiseverträge, die im elektronischen Rechtsverkehr geschlossen wurden, auf die europäische Online-Streitbeilegungs-Plattform http://ec.europa.eu/consumers/odr/ hin.

17. Schlussbestimmungen
17.1. Änderungen oder Ergänzungen des Vertrags, der Antragsannahme oder dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Hotelaufnahme sollen schriftlich erfolgen. Einseitige Änderungen oder Ergänzungen durch den Kunden sind unwirksam.
17.2. Erfüllungs- und Zahlungsort ist der Sitz des Hotels.
17.3. Ausschließlicher Gerichtsstand ist im kaufmännischen Verkehr der gesellschaftsrechtliche Sitz des Hotels. Sofern ein Vertragspartner die Voraussetzung des § 38 Absatz 2 ZPO erfüllt und keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, gilt als Gerichtsstand der gesellschaftsrechtliche Sitz des Hotels.
17.4. Es gilt deutsches Recht. Die Anwendung des UN-Kaufrechts und des Kollisionsrechts ist ausgeschlossen.
17.5. Es gelten die Datenschutzbestimmungen des Reiseveranstalters/Hotels, die unter https://www.sonnenalp.de/datenschutz einsehbar sind.
17.6. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Buchungsbedingungen für den Reisevertrag unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften.

Reiseveranstalter:
Sport- und Kurhotel Sonnenalp GmbH
Sonnenalp 1, 87527 Ofterschwang | +49 8321 2720 |info@sonnenalp.de | www.sonnenalp.de
Geschäftsführer: Michael Fäßler | Amtsgericht Kempten HRB 3035 | Umsatzsteuer-ID: DE12879934

Für Ihre Bestellung im Sonnenalp-Onlineshop

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Verbraucherinformationen

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Verbraucherinformationen finden Sie als pdf-Datei hier zum Download.

1. Geltungsbereich
Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Anwendung auf die zwischen Ihnen und uns, der Sport- und Kurhotel Sonnenalp GmbH, Sonnenalp 1, 87527 Ofterschwang, vertreten durch den Geschäftsführer Michael Fäßler über diesen Onlineshop geschlossenen Verträge.

2. Anwendbares Recht, zwingende Verbraucherschutzvorschriften
2.1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, wenn (a) Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland haben, oder (b) Ihr gewöhnlicher Aufenthalt in einem Staat ist, der nicht Mitglied der Europäischen Union ist.
2.2. Für den Fall, dass Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt in einem Mitgliedsland der Europäischen Union haben, gilt ebenfalls die Anwendbarkeit des deutschen Rechts, wobei zwingende Bestimmungen des Staates, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, unberührt bleiben.

3. Vertragsschluss
3.1. Die Darstellung der Waren in unserem Onlineshop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Bestellung dar.
3.2. Durch Anklicken des „Zahlungspflichtig bestellen“-Buttons im letzten Schritt des Bestellprozesses geben Sie ein verbindliches Angebot zum Kauf bzw. der Buchung der in der Bestellübersicht angezeigten Waren und/oder Gutscheine und/oder Dienstleistungen (nachfolgend „Artikel“) ab.

Insoweit Sie als Zahlungsart „PayPal“ ausgewählt haben, werden Sie im Bestellprozess auf die Webseite von PayPal weitergeleitet. Dort können Sie Ihre Zahlungsdaten angeben und die Zahlungsanweisung an PayPal bestätigen. Nach Abschluss der Bestellung nehmen wir Ihr Angebot dadurch an, dass wir gegenüber PayPal die Zahlungstransaktion einleiten.

Insoweit Sie als Zahlungsart „Online-Überweisung“ (Sofortüberweisung/ Klarna) ausgewählt haben, werden Sie im Bestellprozess auf die Webseite des Anbieters dieser Zahlungsweise weitergeleitet, wo Sie die Zahlungsanweisung bestätigen. Dadurch kommt der Vertrag mit uns zustande.

Insoweit Sie als Zahlungsart „Online-Überweisung“ (Sofortüberweisung/ Klarna) ausgewählt haben, werden Sie im Bestellprozess auf die Webseite des Anbieters dieser Zahlungsweise weitergeleitet, wo Sie die Zahlungsanweisung bestätigen. Dadurch kommt der Vertrag mit uns zustande.

Insofern Sie als Zahlungsart „Kreditkarte“ ausgewählt haben, kommt der Vertrag durch die Ihnen zugehende Bestellbestätigung zustande.

Insofern Sie als Zahlungsart „Vorauskasse“ (diese Zahlungsart steht nur bei dem Kauf von Gutscheinen zur Verfügung) ausgewählt haben, kommt der Vertrag durch Eingang der Rechnungssumme bei der Sport- und Kurhotel Sonnenalp GmbH zustande.

3.3. Sie können in unserem Onlineshop Artikel auswählen, indem Sie diese durch Klick auf den entsprechenden Button in einen Warenkorb legen. Wenn Sie die Bestellung abschließen wollen, gehen Sie zum Warenkorb, wo Sie durch den weiteren Bestellprozess geleitet werden. Nach der Artikelauswahl im Warenkorb und der Angabe aller erforderlichen Bestell- und Adressdaten im nachfolgenden Schritt öffnet sich durch Betätigen des Buttons „Fortsetzen“ eine Seite, in welcher die wesentlichen Artikelangaben einschließlich anfallender Kosten nochmals zusammengefasst sind. Bis zu diesem Zeitpunkt können Sie Ihre Eingaben korrigieren bzw. von der Vertragserklärung Abstand nehmen. Erst durch anschließendes Betätigen des Buttons „Zahlungspflichtig bestellen“ wird ein verbindliches Angebot im Sinne von Absatz 2 abgegeben.

4. Berichtigungshinweis
Im Rahmen des Bestellprozesses legen Sie zunächst die gewünschten Artikel in den Warenkorb. Dort können Sie jederzeit die gewünschte Stückzahl ändern oder ausgewählte Artikel ganz entfernen. Durch einen Klick auf den „Bestellen“-Button gelangen Sie auf eine Seite, auf der Sie Ihre Daten eingeben und die Bezahlart auswählen können. Durch Klick auf den „Fortsetzen“-Button öffnet sich eine Übersichtsseite, auf der Sie Ihre Angaben überprüfen können. Ihre Eingabefehler (z.B. bzgl. Bezahlart, Daten oder der gewünschten Stückzahl) können Sie korrigieren, indem Sie bei dem jeweiligen Feld auf „ändern“ klicken. Falls Sie den Bestellprozess komplett abbrechen möchten, können Sie auch einfach Ihr Browser-Fenster schließen. Ansonsten wird nach Anklicken des Bestätigungs-Buttons „Zahlungspflichtig bestellen“ Ihre Erklärung verbindlich iSd § 3 Abs. 2 dieser AGB.

5. Speicherung des Vertragstextes
Die Vertragsbestimmungen mit Angaben zu den bestellten Artikeln einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und der Widerrufsbelehrung werden Ihnen per E-Mail mit Annahme des Vertragsangebotes bzw. mit der Benachrichtigung hierüber zugesandt. Eine Speicherung der Vertragsbestimmungen durch uns erfolgt nicht.

6. Datenschutz
Hinweise zum Datenschutz finden Sie unter www.sonnenalp.de/datenschutz.

7. Zahlungsbedingungen

Wir bieten folgende Zahlungsmöglichkeiten an:

Insoweit Sie die Zahlungsmöglichkeit „PayPal“ ausgewählt haben, werden Sie im Bestellprozess auf die Webseite von PayPal weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über PayPal bezahlen zu können, müssen Sie dort registriert sein bzw. sich erst registrieren, mit Ihren Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Nach Abgabe der Bestellung im Shop fordern wir PayPal zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird durch PayPal unmittelbar danach automatisch durchgeführt. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang.

Insoweit Sie die Zahlungsmöglichkeit „Online-Überweisung“ (Sofortüberweisung/ Klarna) ausgewählt haben, werden Sie nach Abgabe der Bestellung auf die Webseite des Anbieters der Sofortüberweisung weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag bezahlen zu können, müssen Sie über ein für die Teilnahme freigeschaltetes Online-Banking-Konto verfügen, sich entsprechend legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang. Die Zahlungstransaktion wird unmittelbar danach durchgeführt und Ihr Konto belastet.

Insoweit Sie die Zahlungsmöglichkeit „Kreditkarte“ ausgewählt haben, werden Sie aufgefordert Ihre Kreditkartendaten einzugeben.

Insoweit Sie die Zahlungsmöglichkeit „Vorauskasse“ (diese Zahlungsart steht nur bei dem Kauf von Gutscheinen zur Verfügung) ausgewählt haben, bitten wir Sie nach Abschluss der Bestellung den auf der Rechnung ausgewiesenen Betrag durch Überweisung zu begleichen.

8. Eigentumsvorbehalt
Gekaufte Artikel bleiben bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum. Geraten Sie mit der Zahlung länger als 10 Tage in Verzug, haben wir das Recht, vom Vertrag zurückzutreten und die Artikel zurückzufordern.

9. Lieferbedingungen
Wir liefern die Artikel gemäß den mit Ihnen getroffenen Vereinbarungen. Anfallende Versandkosten sind jeweils bei der Produktbeschreibung aufgeführt und werden von uns gesondert auf der Rechnung ausgewiesen.

10. Widerrufsrecht
Als Verbraucher steht Ihnen nach Maßgabe der der im Anhang aufgeführten Belehrung ein Widerrufsrecht zu. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

11. Gewährleistung
11.1. Soweit die in unserem Onlineshop gekauften und gelieferten Artikel mangelhaft sind, sind Sie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen berechtigt, Nacherfüllung zu verlangen, von dem Vertrag zurückzutreten oder den Kaufpreis zu mindern.
11.2. Die Verjährungsfrist von Gewährleistungs­ansprüchen für die gelieferten Artikel beträgt zwei Jahre ab Erhalt der Ware. Ansprüche wegen Mängeln, die wir arglistig verschwiegen haben, verjähren innerhalb der regelmäßigen Verjährungsfrist.
11.3. Rechte wegen Mängeln stehen Ihnen darüber hinaus auch im Rahmen einer Beschaffenheits- und/oder Haltbarkeitsgarantie zu, sofern wir eine solche bezüglich des verkauften Gegenstands im Einzelfall ausdrücklich abgegeben haben.

12. Haftungsbeschränkung
12.1. Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie als Kunde regelmäßig vertrauen dürfen, durch leichte Fahrlässigkeit von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen ist die Haftung der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss.
12.2. Die vorstehenden Haftungsausschlüsse gelten nicht für Ansprüche auf Grund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, bei vorsätzlicher oder grob Fahrlässiger Pflichtverletzung, bei Garantieversprechen, soweit vereinbart sowie soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist. Hierfür haften wir stets unbeschränkt.
12.3. Im Übrigen sind Ansprüche auf Schadensersatz ausgeschlossen.
12.4. Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Wir haften insoweit nicht für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit unseres Online-Handelssystems.

13. Transportschäden
Insoweit Sie Artikel mit offensichtlichen Transportschäden erhalten, bitte reklamieren Sie solche Fehler möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme lässt Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte, vollständig unberührt. Durch eine Reklamation oder Kontaktaufnahme erleichtern Sie uns jedoch die Geltendmachung von Ansprüchen gegen Dritte.

14. Schlussbestimmungen
14.1. Die hier verfassten Geschäftsbedingungen sind vollständig und abschließend. Änderungen und Ergänzungen dieser Geschäftsbedingungen sollten, um Unklarheiten oder Streit zwischen den Parteien über den jeweils vereinbarten Vertragsinhalt zu vermeiden, schriftlich gefasst werden.
14.2. Soweit Sie bei Abschluss des Vertrages Ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland hatten und entweder zum Zeitpunkt der Klageerhebung durch uns aus Deutschland verlegt haben oder Ihr Wohnsitz oder Ihr gewöhnlicher Aufenthaltsort zu diesem Zeitpunkt unbekannt ist, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten Kempten.
14.3. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie neben dem ordentlichen Rechtsweg auch die Möglichkeit einer außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten gemäß Verordnung (EU) Nr. 524/2013 haben. Einzelheiten dazu finden sich in Verordnung (EU) Nr. 524/2013 und unter der Internetadresse: http://ec.europa.eu/consumers unsere E-Mail-Adresse lautet: info@sonnenalp.de. Wir weisen nach § 36 VSBG darauf hin, dass wir nicht verpflichtet sind, an einem außergerichtlichen Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.
14.4. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein, so wird hierdurch der Vertrag im Übrigen nicht berührt.

Verbraucherinformationen und Widerrufsbelehrung

Soweit Sie beim Besuch in unserem Onlineshop Artikel bestellen, möchten wir Sie auf Folgendes hinweisen:

1. Die für den Vertragsabschluss zur Verfügung stehende Sprache ist ausschließlich Deutsch. Übersetzungen in andere Sprachen dienen lediglich der Information. Im Falle von Widersprüchen hat der deutsche Text Vorrang.

2. Die wesentlichen Merkmale der von uns angebotenen Artikel sowie die Gültigkeitsdauer befristeter Angebote entnehmen Sie bitte den einzelnen Produktbeschreibungen im Rahmen unseres Internetangebotes.

3. Die Präsentation unserer Artikel stellt kein bindendes Angebot unsererseits dar. Erst die Bestellung eines Artikels durch Sie ist ein bindendes Angebot nach § 145 BGB. Insoweit Sie als Zahlungsart „PayPal“ ausgewählt haben, werden Sie im Bestellprozess auf die Webseite von PayPal weitergeleitet. Dort können Sie Ihre Zahlungsdaten angeben und die Zahlungsanweisung an PayPal bestätigen. Nach Abschluss der Bestellung nehmen wir Ihr Angebot dadurch an, dass wir gegenüber PayPal die Zahlungstransaktion einleiten. Insoweit Sie als Zahlungsart „Online-Überweisung“ (Sofortüberweisung) ausgewählt haben, werden Sie im Bestellprozess auf die Webseite des Anbieters dieser Zahlungsweise weitergeleitet, wo Sie die Zahlungsanweisung bestätigen. Dadurch kommt der Vertrag mit uns zustande. Insofern Sie als Zahlungsart „Kreditkarte“ ausgewählt haben, kommt der Vertrag durch die Ihnen zugehende Bestellbestätigung zustande. Insofern Sie als Zahlungsart „Kauf auf Rechnung“ (diese Zahlungsart steht nur bei dem Kauf von Gutscheinen zur Verfügung) ausgewählt haben, kommt der Vertrag durch die Ihnen zugehende Bestellbestätigung zustande.

4. Etwaige Eingabefehler bei Abgabe Ihrer Bestellung können Sie bei der abschließenden Bestätigung vor der Kasse erkennen und mit Hilfe der Lösch- und Änderungsfunktion vor Absendung der Bestellung jederzeit korrigieren.

5. Sollte die von Ihnen bestellten Artikel nicht verfügbar sein, behalten wir uns vor, die Leistung nicht zu erbringen, wobei wir Sie hierüber vor dem Vertragsschluss unverzüglich informieren.

6. Die von uns angegebenen Preise verstehen sich als Endpreise inklusive Steuern. Die Versandkosten werden bei den jeweiligen Produkten sowie bei der Bestellübersicht gesondert ausgewiesen.

7. Insoweit Sie die Zahlungsmöglichkeit „PayPal“ ausgewählt haben, werden Sie im Bestellprozess auf die Webseite von PayPal weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über PayPal bezahlen zu können, müssen Sie dort registriert sein bzw. sich erst registrieren, mit Ihren Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Nach Abgabe der Bestellung im Shop fordern wir PayPal zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird durch PayPal unmittelbar danach automatisch durchgeführt. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang. Insoweit Sie die Zahlungsmöglichkeit „Online-Überweisung“ (Sofortüberweisung) ausgewählt haben, werden Sie nach Abgabe der Bestellung werden Sie auf die Webseite des Anbieters der Sofortüberweisung weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag bezahlen zu können, müssen Sie über ein für die Teilnahme freigeschaltetes Online-Banking-Konto mit PIN/TAN-Verfahren verfügen, sich entsprechend legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang. Die Zahlungstransaktion wird unmittelbar danach durchgeführt und Ihr Konto belastet. Insoweit Sie die Zahlungsmöglichkeit „Kreditkarte“ ausgewählt haben, werden Sie aufgefordert Ihre Kreditkartendaten einzugeben. Insoweit Sie die Zahlungsmöglichkeit „Rechnung“ ausgewählt haben, erhalten Sie nach Abschluss der Bestellung eine Rechnung, welche Sie durch Überweisung des auf der Rechnung ausgewiesenen Betrages begleichen.

8. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie neben dem ordentlichen Rechtsweg auch die Möglichkeit einer außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten gemäß Verordnung (EU) Nr. 524/2013 haben. Einzelheiten dazu finden sich in Verordnung (EU) Nr. 524/2013 und unter der Internetadresse: http://ec.europa.eu/consumers/odr.

Unsere E-Mail-Adresse lautet info@sonnenalp.de. Wir weisen nach § 36 VSBG darauf hin, dass wir nicht verpflichtet sind, an einem außergerichtlichen Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

9. Die für die Abwicklung des Vertrages zwischen Ihnen und uns benötigten Daten werden von uns gespeichert und sind für Sie jederzeit zugänglich. Insoweit verweisen wir auf die Regelung des Datenschutzes in unserer https://www.sonnenalp.de/datenschutz.

10. Im Übrigen verweisen wir auf unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

11. Als Verbraucher haben Sie ein Widerrufsrecht gemäß der nachstehenden Belehrung:

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, Sport- und Kurhotel Sonnenalp GmbH, Sonnenalp 1, 87527 Ofterschwang, Telefon: + 49(0)8321/272-0, Telefax: +49(0)8321/272-242, E-Mail: info@sonnenalp.de mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

FOLGEN DES WIDERRUFS
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Artikel wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Artikel unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns, Sport- und Kurhotel Sonnenalp GmbH, Sonnenalp 1, 87527 Ofterschwang, zurückzusenden oder zurückzugeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Artikel.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Artikel nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Artikel nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

This page is translated
automatically.