Jump to Navigation
Sonnenalp Presse

Empfangsdirektor Josef Kopaunik arbeitet seit 35 Jahren für das Allgäuer Resort
 
Ofterschwang/Allgäu (Sonnenalp, 25. Februar 2014) - Wer die Sonnenalp kennt, kennt auch Josef Kopaunik. In diesen Tagen feiert der gebürtige Österreicher sein 35-jähriges Dienstjubiläum auf der Sonnenalp - fast 30 Jahre davon agiert er als Empfangschef. Für das Hoteliers-Ehepaar Dr. Anna-Maria und Michael Fäßler ist er nicht nur ihr persönlicher Stellvertreter im Gastbereich, er gehört längst zur Familie. Für die Stammgäste - und das sind auf der Sonnenalp 80 Prozent - ist Josef Kopaunik ein Teil des unverwechselbaren Sonnenalp-Gefühls, von der Ankunft bis zur Abreise auf Händen getragen zu werden.
 
"Einen Menschen wie Josef Kopaunik an unserer Seite zu haben, erfüllt uns mit großer Dankbarkeit", so Dr. Anna-Maria und Michael Fäßler. "Er ist eine Seele von Mensch, was nicht nur wir, sondern besonders sein 27-köpfiges Team und unsere Gäste zu schätzen wissen. Die Tätigkeit als Empfangschef ist für ihn Beruf und Berufung zugleich und das ist immer und für jedermann sichtbar, spürbar und erlebbar."
 
Legendär auf der Sonnenalp ist Josef Kopauniks Gedächtnis für die Gäste, ihre Wünsche und ihre Geschichten. Immer wieder überrascht er Stammgäste, die bereits als Kinder auf der Sonnenalp die Ferien verbrachten, mit Anekdoten aus dieser Zeit, die sie selbst längst vergessen haben. "Josef ist eine wandelnde Gäste-Datenbank", schildert Anna-Maria Fäßler augenzwinkernd, "er kennt tausend Geschichten und vergisst kein einziges Gesicht." Und das sagt der Gefeierte selbst: "Wenn ich sehe, dass es den Gästen gut geht, dann bin ich glücklich."
 
Josef Kopaunik kam Mitte Februar 1979 auf die Sonnenalp. Zuvor war er als Chef de Rang beziehungsweise Restaurantleiter in namhaften Hotels in Deutschland, Österreich und Norwegen tätig, unter anderem im Hospiz Hotel am Arlberg und im Königlichen Restaurant Dronningen an der einstigen Sommerresidenz der norwegischen Königsfamilie in Oslo. Auf der Sonnenalp fungierte der heute 60-Jährige zunächst als Leiter des hauseigenen Gourmetrestaurants Silberdistel, seit 1986 ist er Empfangsleiter. Seine Frau Margrit ist ebenfalls seit langem als Spa-Beraterin für das Resort tätig.
 
Alle weiteren Informationen rund um das Allgäuer Fünf-Sterne-Resort finden sich im Internet unter www.sonnenalp.de.


List_item_image_text_2_list_2 | by Dr. Radut