Jump to Navigation
Sonnenalp Presse

Zum 4. Mal in Folge gibt es einen Michelin-Stern für die Silberdistel

Ofterschwang/Allgäu (Sonnenalp, 8. November 2013) – Feinschmecker aufgepasst: Die Gewinner in der Gourmet-Bibel stehen fest. Der renommierte Guide Michelin hat die Silberdistel – Fine-Dining-Adresse des Allgäuer Luxusresorts – zum vierten Mal in Folge mit einem Stern prämiert. Das Gourmetrestaurant ist seit Anfang 2010 auch für externe Gäste geöffnet.

„Wir sind überglücklich, dass unsere großen Anstrengungen wieder gewürdigt wurden“, freut sich das Hotelehepaar Michael und Dr. Anna-Maria Fäßler. „Auch in unserer Gourmetküche treten Regional- und Bioprodukte in den Vordergrund und entsprechen unserer neuen Unternehmensphilosophie. Wir finden es gut, dass unsere Köche innovative Wege gehen und immer wieder Neues ausprobieren, nur so haben wir eine Chance, auch weiterhin zu den Besten zu gehören."
Mit dem Spitzenkoch Kai Schneller und seinem Team kann das Gourmetrestaurant Silberdistel an fünf Tagen pro Woche eine gleichbleibend hohe Qualität bieten. Seit Jahren begeistert die Haute Cuisine von Kai Schneller die anspruchsvollen Gäste im Gourmetrestaurant des Fünf-Sterne-Resorts Sonnenalp. „Meine Familie ist der beste Kritiker sowie mein Rückhalt zugleich“ erklärt Kai Schneller seinen Erfolg.

Boom in der kulinarischen Spitzenklasse

Die Tester nahmen außerdem drei neue Zwei-Sterne-Restaurants in den Guide MICHELIN auf. Damit steigt die Gesamtzahl der Restaurants mit zwei Michelin-Sternen in Deutschland auf 37. Die Neuzugänge sind das Restaurant „Schlossberg“ in Baiersbronn, das „Tiger-Gourmetrestaurant“ in Frankfurt und das „FACIL“ in Berlin. Dessen Küchenchef Michael Kempf steht stellvertretend für eine neue Generation junger und talentierter Köche, die eine exzellente Ausbildung in der internationalen Spitzengastronomie genossen haben. Darüber hinaus zeigt die Zahl neuer Restaurants mit einem Michelin-Stern die hohe Qualität der deutschen Gastronomie. In diesem Jahr erhalten 39 Restaurants erstmals die begehrte Auszeichnung. Einen vergleichbaren Sprung gab es zuletzt vor 45 Jahren. In vier der neuen Ein-Sterne-Häuser führen Frauen die Regie: dem „Reisers am Stein“ in Würzburg (Küchenchefin Caroline Baum), dem Restaurant „Anna Sgroi“ in Hamburg (Küchenchefin Anna Sgroi), dem „Restaurant Clara im Kaisersaal“ in Erfurt (Küchenchefin Maria Groß) und dem „Spices“ in List auf Sylt (Küchenchefin Sarah Henke).

Sonnenalp Resort - Luxus mit Herz und Tradition:
Ein Gespür für Luxus, das auf Exklusivität, aber auch auf Wärme und Harmonie beruht: Das Allgäuer Fünf-Sterne-Resort Sonnenalp erfüllt Urlaubssehnsüchte mit einem Verständnis von Tradition, Moderne und Beständigkeit. Auf die Sonnenalp kommen heißt, auf Händen getragen zu werden. Wahrscheinlich ist genau dieses Gefühl der Grund, warum das Fünf-Sterne-Resort im Herzen des Allgäus rund 80 Prozent der Besucher zu seinen Stammgästen zählt. Und obwohl das 232-Zimmer-Alpenhotel-Domizil eine große Erlebnisvielfalt bietet (vom Sternerestaurant bis zur Wirtsstube, von der Kamin-Bar bis zum Night-Club, vom Friseur bis zur Shoppingmeile, vom 10.000 Quadratmeter Wellness- und Wasserspaß bis zum 300 Quadratmeter Fitness-Center, vom Kinderparadies bis zum Outdoor-Vergnügen mit Skifahren, Wandern, Golfen, Reiten, Tennis und vielem mehr), so bezaubert es doch mit einem familiären Charme, der Wärme und Geborgenheit verspricht. Die Sonnenalp ist ein Ganzjahresziel für Genießer in einer malerischen Landschaft am Fuße der Allgäuer Alpen.

 
 
download: pressebild | word view | pdf view


List_item_image_text_2_list_2 | by Dr. Radut