Jump to Navigation
Sonnenalp Presse Portal

Houesekeeping-Leiterin aus der Sonnenalp gehört zu den drei ausgewählten Finalisten
Ofterschwang/Allgäu (Sonnenalp, 05.03.2013) - Angela Herold (Sonnenalp Resort), Patrizia Schade (München Palace) und Oliver Fudickar (Steigenberger Rostock) sind die Finalisten beim Deutschen Hotelnachwuchs-Preis. Am 6. April 2013 wird im Rahmen einer Galaveranstaltung im Maritim in Köln diese Auszeichnung zum zweiten Mal verliehen.
 
Der Talentwettbewerb dient zur Förderung außergewöhnlicher Leistungen von Nachwuchs-Führungskräften in der Hotellerie. "Junge Talente aus der Hotellerie stehen bei unserem Award explizit im Fokus", so Joachim Eckert, Geschäftsführer des Matthaes Verlags und Vorsitzender der Jury. Die Bewerber kamen aus ganz unterschiedlichen Abteilungen der Branche. Ob Konzern, Kooperation oder Privathotel, ob Souschef, Hausdame oder Hoteldirektor, das Spektrum der Bewerber war riesig. Zwei Runden benötigte die Jury für ihre Entscheidung, ausschlaggebend waren die Biografien der Teilnehmer, die persönlichen Erläuterungen zu Karriere und Führungsverständnis sowie die Empfehlungsschreiben der Mentoren.
 
Angela Herold aus der Sonnenalp ist seit 1.11.2010 als Housekeeping-Managerin tätig. Die Schwerpunkte ihrer Tätigkeit umfasst sowohl die konzeptionelle, strukturelle Grundlagenarbeit sowie das operative Handeln im Bereich Hotel-Housekeeping. Frau Herold hat mit ihrem Eintritt eine für sie völlig neue Aufgabe übernommen. "Diese Herausforderung der Umstrukturierung und Neuausrichtung ihrer Abteilung Housekeeping meisterte sie in kürzester Zeit hervorragend. Schon bald entwickelte sie ein neues Abteilungsführungskonzept mit deutlichen wirtschaftlichen Verbesserungsvorschlägen", sagt Hotelchefin Dr. Anna-Maria Fäßler.

Näher vorgestellt werden die drei Finalisten in den nächsten AHGZ-Ausgaben. Bei der HDV-Frühjahrstagung im Maritim Köln stellen sie sich einer Fragerunde und die anwesenden Hoteliers werden dann den Gewinner wählen. Dieser bekommt ein Stipendium für Sommerkurse an der Cornell-University inklusive Flug und Übernachtungen im Wert von zirka 5000 Euro, außerdem eine Einladung zum Hotelier des Jahres und zum Deutschen Hotelkongress der AHGZ sowie eine 1-Jahres-Mitgliedschaft in der HDV. Der zweite und der dritte Sieger reisen nach Lausanne, wo sie Sommerkurse an der dortigen Ecole hôtelière belegen können, Übernachtung inklusive. Hinzu kommen Einladungen zum Hotelier des Jahres und zum Deutschen Hotelkongress.
 
download: word view | pdf view | Foto


List_item_image_text_2_list_2 | by Dr. Radut