Jump to Navigation
Sonnenalp Kultur Jahreszeiten

03. SEPTEMBER BIS 12. NOVEMBER 2014
 
Die Tage werden kürzer und die Natur zeigt noch einmal ihre verschwenderische Pracht. Vor dem Hintergrund dieser einmaligen Farbenvielfalt zeigt sich auch unsere Kulturprogramm in vollster Blüte. Fast schon legendär unser SunJazzFestival mit Max Greger jun. Dr. Wittmann präsentiert die neusten Entdeckungen der literarischen Welt und Waltraud Funk öffnet wieder ihr Atelier auf der Sonnenalp und lädt ein, das Handwerk des Bildhauers zu erlernen.

Ihr Sonnenalp-Ansprechpartner: Concierge | Tel. 08321 / 272 - 94 |
Email: concierge@sonnenalp.de

 
_____________________________________________________________________________________

 
03. September
KAMMERKONZERT
- Element CR, Raphaela Gromes, Cécile Grüebler – Violoncello
Charmant, virtuos und leidenschaftlich. Wir freuen uns, dass wir nun diese Zukunft auf der Sonnenalp Wirklichkeit werden lassen. »Die unbändige Lust am Musizieren, eine offene und spontane Art des Zusammenspielens, sowie eine gewisse technische Mühelosigkeit verband die beiden von Anfang an.« (Wen-Sinn Yang)
 
10. September
BLUE NIGHT
- Walter Lang & Friends
Walter Lang gehört zu den Jazzpoeten, die mit feinem Federstrich die großen Emotionen wecken. 2012 hat er zusammen mit dem Sänger Philipp Weiss in unserem Kammermusiksaal eine wunderbare CD eingespielt.
 
17. September
LITERATUR SALON

Unser Literarischer Salon reagiert zeitnah auf Neuveröffentlichungen und aktuelle Themen. Das aktuelle Programm entnehmen Sie bitte unserer Internetseite www.sonnenalp.de oder wir informieren Sie gerne an unserem Concierge unter 08321 272 94.
 
22. bis 27. September
SunJazzFestival

Zum 6. Mal verwandeln wir den Sonnenclub zum Jazzclub. The Blues goes on. Ich freue mich darauf, mit Ihnen und den wunderbarsten Jazzern Deutschlands unser kleines Festival zu feiern. Es lebe der Swing und es pulsiere der Blues. Ich betrachte es als etwas ganz Einmaliges, dass wir mit Ihnen als Fangemeinde eine so intensive und inspirierende Swingtime verbringen dürfen. Und so der Allgäuer Himmel will, treffen wir uns auch wieder zum inzwischen traditionellen Jazzfrühschoppen auf der Sonnenterrasse. Ausser unserem Frühschoppen erwarten Sie vier weitere Konzerte mit jungen Talenten und erfahrenen Größen der Jazzwelt. Es bleibt dabei – JAZZ WE CAN!

JAZZ IST DER SPONTANSTE AUSDRUCK MENSCHLICHEN SEINS .
Manfred Schoof
 
 
01. Oktober
KAMMERKONZERT - Prof. Andreij Gorbatschow – Balalaika, Lothar Freund – Klavier

Die endlosen Weiten Russlands – erleben Sie einen Abend mit dem begnadeten Balalaika-Spieler Prof. Andreij Gorbatschow, der dieses hier seltene Instrument im Konzertsaal zum Klingen bringt. Nach einem Auftritt vor der englischen Königin Elisabeth II bereiste und spielte er in Asien, Amerika und Europa.
 
09. Oktober
BLUE NIGHT
- Dr. Wim's Jazz Affair
New-Orleans-Sound zum Begeistern! Von leichtfüßiger Fröhlichkeit bis Mississippi-Melancholie bietet Wim Mauthe ein Wechselbad der Gefühle. Mit mitreißenden Rhythmen und einfühlsamen Melodien spielt sich die Band immer wieder in die Herzen des Publikums.
 
13. BIS 15. Oktober
KAMMERMUSIKTAGE HERBST
Künstlerische Leitung Prof. Michael Endres
Im Herbst präsentieren wir Ihnen eine drei Abende umfassende »Mozartiade« von Solo bis Quintett, ein faszinierender Querschnitt durch Mozart's Kammermusik. Das Programm entnehmen Sie bitte unserer Internetseite oder Sie informieren sich bei unserem Concierge.
 
20. BIS 22. Oktober
LITERATURTAGE HERBST

Künstlerische Leitung Dr. Reinhard Wittmann
Unsere Herbst Literaturtage stehen auch immer unter dem Zeichen der Buchmesse Frankfurt. Es ist ein kleiner Spiegel des aktuellen Literarischen Betriebes. Wir freuen uns auf lebendige Tage des Buches und laden Sie ein, Literatur und Autoren live zu erleben.
 
15. BIS 17. Oktober
KAMMERMUSIKKLASSE HERBST

Dozent Prof. Eckhard Fischer
 
22. BIS 24. Oktober
KREATIVES SCHREIBEN HERBST

Dozentin Christiane Schmidt
 
28. Oktober
BLUE NIGHT
- Passo Avanti
Das Quartett Passo Avanti begeistert durch eine neuartige Symbiose von Klassik und Jazz. Die vier hochvirtuosen Musiker sind jeder in beiden Stilrichtungen beheimatet und bewegen sich mühelos zwischen den Genres.
 
31. Oktober
SONNENALP TALK
mit Amelie Fried
 
 
05. November
KAMMERKONZERT
- Yaara Tal & Andreas Groethuysen
Die mehrfachen ECHO Klassik Gewinner und das zur Zeit beste Klavierduo der Welt sind wieder zu Gast. Weltweite Auftritte und unzählige Auszeichnungen hat das renommierte israelisch-deutsche Klavierduo bereits erhalten. Wir sind stolz auf eine lange Zusammenarbeit mit Yaara Tal & Andreas Groethuysen.
 
12. November
KAMMERKONZERT - Sax Allemande

1996 gegründet, begeistert das klangstarke Ensemble Sax Allemande in zahllosen Konzerten ein noch zahlreicheres Publikum. Saxophone auf dem Terrain der hohen Kunst der klassischen Kammermusik sind für viele Hörer ein Novum, dessen spektakulären Reiz sich nur die Wenigsten entziehen können. Sax Allemande zelebriert diese Möglichkeiten mit virtuoser Leichtigkeit und mitreißendem Charme.
 
19. November
BLUE NIGHT
- Jo Jasper – Klavier und Stimme & Ralf Conrad – Gitarre
Lied und Poesie – Lyrik und Klänge. Nach Jahreszeiten gestaltet der Liedermacher Jo Jasper gemeinsam mit Ralf Conrad einen außergewöhnlichen Abend. Seine Lieder berühren die Seele.
 
26. November
KAMMERKONZERT - Alexej Gerassimez – Schlagwerk

Gibt man Alexej Gerassimez zwei Stöcke in die Hände, so wird einem binnen weniger Sekunden die große Bandbreite seiner Ausdruckskraft bewusst: Trotz seines jungen Alters prägt ihn eine hohe Reife, bei ihm trifft Virtuosität auf Ursprünglichkeit. Nicht umsonst ist er bei seinen internationalen Kollegen hoch angesehen: »Alexej is at the same time a showman and a sincere musician – a rare but very tastfule combination.« (Emmanuel Sejourne).
 
10. bis 12. November
Atelier Bildhauer Klasse

Die lange Geschichte der Bildhauerkunst hat ihre vielfältigen Erscheinungsformen, die sich stetig wandeln und zeitweise sogar widersprechen. Dieser metamorphische, chaotische Prozess, der sich in der eigenen Arbeit über Jahre hinweg ziehen kann, ist ein Geschehen das mich zutiefst fasziniert. Einen leichten Einstieg in diese 3D Welt bietet das Material Holz. Es ist handwerklich spielerisch einfach und auch schnell zu bearbeiten. Bis zum letzten, wie auch immer gearteten Ergebnis, bleibt es lebendig, da sein Ausgangsmaterial ein »echter « Baum aus der Natur ist. Auf dem manchmal längeren Weg von der Arbeitsidee bis zum sogenannten »Ergebnis« bieten sich also wunderbare Gelegenheiten, die zwischen Ärger und Riesenfreude liegen können. So ist es natürlich, sich zu Beginn der Arbeit eine Vorstellung zu machen, ein Konzept zu haben, um mit der Arbeit beginnen zu können, das wesentliche im bildnerischen Arbeiten ist jedoch die Freiheit alles in Frage zu stellen und verwerfen zu können, ohne in diesem Augenblick das Ziel oder Ergebnis zu kennen. Wie im richtigen Leben auch, zeigt sich nach dem Suchen um die Form ein Ergebnis, mit dem es sich (je nach Persönlichkeitsstruktur) zufrieden oder auch glücklich leben lässt.
 


List_item_image_only | by Dr. Radut